Warum Therapie?

Wir stehen von Geburt an unter den Einflüssen von Menschen, von denen wir gerade in unseren ersten Lebensjahren sehr abhängig sind. 
In diesen ersten Lebensjahren bilden sich die wichtigsten Glaubenssätze und Verhaltensmuster, die, wenn sie destruktiv sind, dann oft unter grossen Leidensdruck über Jahrzehnte unbewusst aufrechterhalten werden. 
Nicht selten sind diese Muster auch der Grund, warum Probleme mit dem Partner und in anderen Bereichen unseres Leben auftretten.
Zudem bringt unsere heutige moderne Welt viele angenehme Erleichterungen, die tagtäglich genutzt werden und die auch kaum noch weg zu denken sind. Wir wachsen damit auf, ohne darüber nachzudenken, wie sich das auf unsere Entwicklung und unsere Persönlichkeit auswirkt.
Dazu kommt eine sich immer schneller verändernde Welt, die einen schnell überfordern kann.
Viele Menschen zweifeln an sich, haben Ängste, Zwänge, Depressionen oder natürlich auch viele andere persönliche Probleme.
Dies ist heute weit verbreitet.
Niemand ist aber alleine damit.
Es gibt gut ausgebildete Menschen, um eben genau in solchen Fällen eine unabhängige Hilfestellung bieten zu können.
Am Anfang jeder Therapie/ Behandlung steht das Erstgespräch, in dem man sich die Problematik gemeinsam anschaut.
Erst danach wird entschieden, ob eine Therapie sinnvoll ist oder ob erst andere Maßnahmen wie zum Beispiel eine organische Abklärung der Symptome oder eine Medikation durch einen Arzt oder Psychiater nötig sind, falls dies nicht schon erfolgt ist. 
Da es sich um eine private Therapie/Behandlung handelt, werden von mir keine Daten in das System der gesetzlichen Krankenkassen übermittelt, sodass Ihnen dadurch keinerlei Nachteile oder Nachfragen entstehen.
Nur bei Patienten die ihre Rechnung bei der privaten Krankenversicherung einreichen, erfolgt eine Speicherung der Daten bei dieser.
Beginn und Ende einer Therapie/Behandlung bestimmt alleine der Patient/Klient.